Donnerstag, 19. September 2013

Einigel-Stimmung





Vor kurzem habe ich mich noch überall als Herbst-Liebhaberin voller Vorfreude auf Kastanien und bunte Blätter präsentiert und mir lauter schöne Dinge überlegt, die man im Herbst unternehmen kann -und nun schliddere ich selbst in eine ausgewachsene Muffel-Phase hinein... Seit zwei Wochen bemerke ich nun schon bei mir die typischen Symptome: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, schlechte Laune, Null-Bock-Stimmung... Am liebsten würde ich mich immer nur auf dem Sofa mit einer Wärmflasche und einer Decke einkuscheln und schläfrig sein. Das ist für mich insofern ungewöhnlich, dass ich solche Stimmungs-Einbrüche eigentlich immer erst im Winter kriege, aber nicht schon im September! Vielleicht liegt das an dem ziemlich aprubten Wechsel von warm zu kalt, den wir dieses Jahr hier im Norden haben?!

Dass ich zu nichts mehr Lust habe, finde ich am schlimmsten. Mir fehlt total der "Pack-an", den ich sonst immer habe. Generell bin ich eher ein Mensch mit überschüssiger Energieie, die ich toll in Projekte und kreative Dinge kanalisieren kann. Aber im Moment....nichts. Gähn. Sogar meine Hobbies reizen mich nicht mehr. Von wegen Herbstschal stricken und so... Auch zum Wohnungsputz -ja, den mach ich tatsächlich ganz gern- fehlt mir einfach die Energie. Ich lasse lieber alles stehen und denke "später". Das ist sonst nicht meine Art. Dinge, die mich sonst reizen und antreiben, sind mir gerade einfach nur schnuppe. Am liebsten würde ich alles fallen lassen, wie die Bäume ihre Blätter.

Ein paar Tage habe ich das einfach zugelassen, um auch dem Muffel in mir Raum zu geben. Aber so langsam stört es mich doch arg. Schon alleine deshalb, weil es einiges zu tun gibt. Ich kann mir ein Durchhängen im Moment gar nicht erlauben. Bewerbungen, Prüfungsvorbereitungen und andere organisatorischen Dinge laufen und dafür brauche ich meine Energie ganz dringend.

Letztes Jahr habe ich im Dezember einen kurzen Post zum selben Thema verfasst und mich gefragt, ob das möglicherweise einfach mein Biorhythmus ist, der sich im Winter (bzw. dieses Jahr anscheinend schon früher) bemerkbar macht. Ich denke schon und es stört mich nach wie vor, dass ich ihm nicht richtig nachgeben kann. Gestern habe ich eine spannende Dokumentation auf 3sat verfolgt: Auf den Spuren der Nomaden. Dort lernte ein junger Mann auf seiner Reise durch die Mongolei die dort lebenden Nomadenvölker kennen und lieben. Unter anderem wurde erzählt, dass sie, der Natur folgend, in Herbst und Winter die Arbeit ruhen lassen und stattdessen die Gemeinschaft pflegen. Das spricht mich jedes Mal so an, denn genau diesen Impuls stelle ich auch bei mir fest. Ich will zusammen sein mit Freunden und Familie und nur noch kleinere Arbeiten erledigen.

Aber auch dass meine Laune so in den Keller sinkt, mag ich ganz und gar nicht akzeptieren. Ich beobachte das schon seit Jahren, dass ich mit Stimmungsschwankungen zu tun habe, wenn die Sonnenstunden abnehmen. Das ist ein merkbarer Unterschied zu meiner Laune in Frühling und Sommer. Ich lache zum Beispiel viel weniger, bin weniger ausgelassen. Das bemerke ich auch bei anderen in meinem Umfeld.


Geht es jemandem ähnlich und was macht ihr gegen solche Herbst-Blues? Oder gebt ihr dem nach und wartet, bis euer Körper sich auf Lichtmangel und Co eingestellt hat?

Kommentare:

  1. hast du mal mit der idee gespielt, für die dunkle jahreshälfte vitamin d zu supplementieren? das, was du beschreibst, kenne ich als symptome von vitamin d mangel bei mir selber. vielleicht einfach mal mit deinem hausarzt reden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja witzig, ich komme gerade mit einer Packung Vitamin D aus der Apotheke nach Hause :) Eine Freundin hatte mir auch schon dazu geraten. Helfen dir denn die Präparate?

      Löschen
    2. ja, das tun sie. ich hab seit jahren vitamin-d-mangel und dadurch leider auch eine fette chronische krankheit entwickelt, d.h. ich muß eh alle drei monate zum blutcheck und kann das anhand der werte sehr gut nachvollziehen. ich nehme allerdings auch eine große dosis am tag, die man halt nicht ohne ärztl. kontrolle einwerfen darf.
      berichtest du mal, wie es dir damit geht?

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,

    die Lustlosigkeit und der Mangel an Schwung beim Haushalt habe ich heute sehr gespürt.
    Am Liebsten wäre ich auch auf der Couch gelegen, mit einer Decke und Tee.
    Ich habe ein Blog-Event gefunden, welches dich evtl. auch interessieren könnte.

    http://blog.punktkommatext.de/seelenfutter-blogevent-mit-verlosung/

    Grüßle :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, liebste Mia! Da mach ich doch gleich mal mit...Du auch?

      Löschen
    2. Vielen Dank für den Tipp! Das ist wirklich eine tolle Idee. Ich bin schon sehr gespannt, was noch alles für Rezepte und Ideen dazu kommen werden. Ich glaube, da muss ich auch mitmachen ;-)

      Löschen
  3. Na inzwischen scheinst Du es ja überwunden zu haben und wieder bester Dinge zu sein, das freut mich :)

    AntwortenLöschen

Hier kannst du kommentieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...