Sonntag, 4. August 2013

Kraftorte in der Stadt II

Seht mal, was für einen wundervollen Altar ich heute auf einem Hügelchen im Neuen Botanischen Garten Hamburg entdeckt habe:





 Rosenknospen, Blüten, Steine, Reis, Geld und Süßigkeiten, die Betende als Gabe dagelassen haben


 
 3 Gabenteller mit Obst und Süßigkeiten am Fuße des Altar-Bereichs
 Spiralförmig eingerollte Schlangen am Sockel des Altars


 Gebetsfahnen vor einem Bambuswäldchen



Ich nutze die Gelegenheit für einen Lammas-Wunsch

 
 

Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja richtig zauberhaft aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wohne 5 Minuten mit dem Rad von diesem wunderbaren Kraftort entfernt und habe mich mich schon oft einfach dorthin gesetzt und den Ort auf mich wirken lassen. Schöne Fotos! :)

    Liebe Grüsse,
    Monster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückskind!! Vielleicht sitzen wir mal zufällig nebeneinander? :)

      Löschen
  3. Wer weiss. :)
    Falls Du dort mal jemanden mit Dreadlocks sitzen siehst, dann bin das bestimmt ich. ;)

    Liebe Grüsse,
    Monster

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderbar. Schön, wenn es solche Orte gibt. Durch deinen Beitrag ist mir aufgefallen, dass ich noch nie im botanischen Garten der Nachnarstadt war... ob ich dort auch so etwas finde?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit etwas Glück... Oft gibt es so wunderbare Orte direkt vor der eigenen Nase, aber wir sehen sie nicht, weil wir die immer gleichen Wege gehen, gel? Ich wünsche dir viel Spaß beim Entdecken :-)

      Löschen

Hier kannst du kommentieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...