Sonntag, 12. Mai 2013

Frauenkräuter gegen PMS








Ich gestehe, dass ich in Sachen Menstruation sämtliche Frauenklischees bestätige: Kurz vor meiner Regel bin ich äußerst launisch. Nicht selten fange ich bei Dingen an zu weinen (und höre nicht mehr auf), die mich zwar an "normalen" Tagen auch berühren, aber die ich schnell verarbeiten kann. Mein Freund sagt dann gerne, ich sei wie ein Damm, der gebrochen wurde ^^ Dann bin ich wieder zornig, gereizt, auf jeden Fall schlecht gelaunt, wortkarg, niedergeschlagen, dünnhäutig, müde und will auch meistens niemanden sehen. Ich kriege vieles in den falschen Hals, interpretiere soziale Botschaften anders als sonst, grüble mehr über das Verhalten anderer mir gegenüber nach, mache Elefanten aus Mücken usw......Das geht ca. 2-3 Tage so bis ich meine Regel habe, dann bin ich noch 1-2 Tage sehr müde, unkonzentriert und habe Verdauungsprobleme.

Ich habe 10 Jahre lang die Pille genommen und bin zum Glück für diese Zeit von vielen Symptomen befreit gewesen. Nun habe ich seit einem Jahr den Sprung weg von der Pille gewagt, viele Wechsel-Symptome bekommen und leider auch wieder die alten Leiden vor bzw. während der Periode. Da ich aber auf keinen Fall mehr zurück zu den Hormonen will, habe ich beschlossen, die Symptome mit Kräutern zu lindern. Ich bin immerhin einmal monatlich für mindestens 4 Tage praktisch nicht sozial verträglich. Oft schon habe ich mir gewünscht, mich einfach verkriechen zu können, um diese Tage für mich positiv zu nutzen, mal zu entspannen usw... Aber da unser Arbeitsleben keine Mentruationspausen vorsieht ;-)

Meine größten Probleme sind nicht die Schmerzen oder Krämpfe, sondern die intensiven Stimmungen, von depremiert bis stark gereizt. Also suche ich Kräuter, die hier regulierend wirken können. Dafür habe ich mein Lexikon der Frauenkräuter von Margret Madejsky hervorgeholt und probiere mich jetzt einmal durch die Frauen- und Mutterkräuter hindurch. Meine Küchenfensterbank ist noch so gut wie leer, hier wird also hoffentlich in Zukunft eine kleine Kräuterapotheke gegen Frauenleiden entstehen.
Folgende Kräuter listet Madejsky bei PMS auf:

Frauenmantel
Frauenwurzel
Küchenschelle
Löwenzahn
Mönchspfeffer
Muskatellersalbei
Nachtkerze
Steinsame
Tigerlilie
Veilchen
Wolfstrapp
Mutterkraut


Da es zu jedem Kraut einiges zu erzählen gibt, möchte ich ihnen einzelne Artikel widmen, denen sich dann hoffentlich auch bald positive Erfahrungsberichte anschließen!

Habt ihr ähnliche Probleme vor der Relgel und was macht ihr dagegen? Oder habt ihr euch daran gewöhnt und arrangiert euch monatlich mit ihnen? Vielleicht möchte die ein oder andere ihre Erfahrungen mit pflanzlichen Hilfsmitteln bei PMS teilen. Oder habt ihr andere Wundermittelchen gegen die Tage vor bzw. während den Tagen?

Kommentare:

  1. Hallo Maren
    darf ich Dir noch eine weitere Pflanze nennen? Die Schafgarbe... diese vermischt mit Frauenmantel ergibt ein super Frauentee.
    Ganz liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Schafgarbe habe ich auch schon viel Gutes gehört... Danke, Vanessa :)

      Löschen

Hier kannst du kommentieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...