Samstag, 1. Februar 2014

Vorfrühling und Lichtmess

Happy Lichtmess!
 
 
So ein Jahreskreislauf ist schon etwas Tolles... Gerade, wenn man denkt, man könne dieses grau-kalte Wetter da draußen nicht mehr ertragen, taucht eine neue Jahreszeit am Horizont auf und bringt frischen Wind ins Leben. Diese Woche beim morgendlichen Joggen habe ich es zum ersten Mal gemerkt: Das Licht ist anders als sonst! Noch vor zwei Wochen bin ich im Dunklen laufen gegangen, doch nun ist es um 8 Uhr schon hell...und das war kein Winterlicht mehr, das war Frühlingslicht! Die Tage werden merklich länger und die Vögel haben das auch schon gemerkt: Sie zwitschern morgens bereits etwas munterer. Juchhu, es wird langsam Frühling -Vorfrühling sozusagen! Diese Erkenntnis kommt mir pünktlich zu Lichtmess. Noch vor ein paar Tagen war mir nicht danach, es zu feiern. Hier im Norden hat der Winter sein spätes Regiment bezogen, mit Minustemperaturen, Schnee und Eis. An allen Frühlingsblumen und Zwiebel-Töpfen bin ich bisher stur vorbeigegangen. Aber jetzt merke ich es ganz deutlich: Lange wird der Winter nicht mehr anhalten oder zumindest nicht mehr in seinem vollen dunklen Ausmaß. Die Sonne kehrt zurück und das ist ein Grund zu feiern!

Beschwingt beginne ich deshalb meinen Frühlingsputz. Die Fenster werden geputzt, die Holzböden gewischt, die alten Spinnennetze der Wintergäste aus den Zimmerecken entfernt. Dabei bin ich wirklich gut gelaunt und stelle das Radio laut an. An den Fensterscheiben läuft der rußige Winterstraßenstaub herunter. Die letzten Vasen mit Tannengrün werden geleert, das alte Wasser verschwindet im Abfluss. Ein paar Fenstersterne sind noch von der Weihnachtsdeko übrig geblieben und landen nun endlich wieder auf dem Dachboden. Das ist ein gutes Gefühl!

Anschließend stelle ich meine erste Vase mit Frühlingsblumen auf: Gelbe Tulpen haben mich auf der Straße angelacht. Daneben will sich eine weiße Kerze gesellen. Irgendetwas fehlt aber noch. Ich krame in meiner Deko-Schublade und weiß gar nicht wonach ich suche. Plötzlich halte ich eine schwarze Amsel aus Ton in der Hand. Ein Geburtstagsgeschenk lieber Freundinnen. Sie hat zwei Löcher in ihrem Tonkörper, so dass man auf ihr pfeifen kann. Das passt sehr schön zum heraufbrechenden Frühling, finde ich. Am Ende fällt mir noch eine rosafarbene Kerze ein, die gestern beim Einkaufsbummel in meinem Korb landete, obwohl ich Pastellfarben in der Wohnung gar nicht mag. Aber dem Frühling ist mein Einrichtungsstil egal -der Frühling ist Pastell! Und in mir sitzt gerade eine große Sehnsucht nach diesen frischen Farben, also her damit!

Zum Schluss packt mich auch noch die Gärtnerlust. Die Blumenzwiebeln vom letzten Frühjahr hatte ich ausgegraben und das Jahr über aufbewahrt. Nun werden sie zu neuem Leben erweckt. Ich pflanze sie in Blumentöpfe ein und stelle sie in mein Mini-Gewächshaus auf der Fensterbank. Zu ihnen gesellt sich die erste Aussaat dieses Jahr. Mit der Biokiste wurden im Januar oft Äpfel geliefert, deren Kerne ich im Kühlschrank gelagert habe. Nun pflanze ich sie in kleine Anzuchttöpfe und stelle sie neben die Frühjahrsblüher. Damit ist die Gartensaison der Window-Farmer eingeläutet!

Der Rest meines Wochenendes ist leider schon mit Hochzeitsorganisation verplant. Aber zwischendurch werde ich ein bisschen sinnieren, was in diesem Frühjahr wachsen will in mir. Einige Dinge bin ich schon im Januar zielstrebig angegangen. Ich mache regelmäßig Sport an der frischen Luft, habe einen wunderbaren Yogakurs begonnen und einen Chor gefunden, in dem ich ab und zu mitsingen werde. Ab morgen werde ich außerdem das Swing-Tanzen lernen -passt doch super zum Frühling, oder? Mit anderen, größeren Projekten gehe ich noch schwanger. Ihre Umsetzung wird mein Jahr 2014 bestimmen.

Nun wünsche ich euch allen aber erst einmal einen wundervollen Start in den Vorfrühling und ein fröhliches Lichtmess oder Imbolc! Spürt ihr auch den Vorfrühling -draußen oder in euch selbst??


 

Kommentare:

  1. Liebest Maren,
    ich wünsche dir ein wundervolles Imbolc.
    Man kann schon an manchen Stellen, wenn man genau hinschaut den Frühling sehen, riechen und vorallem hören. Heute ist ein wundervoller magischer Tag, was mir bei einem Spaziergang bewusst wurde.
    Drück Dich ganz lieb
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das wünsche ich dir auch, liebe Vanessa <3

      Löschen
  2. Wie schön, dass ich deinen zauberhaften Blog gefunden habe! :) Hier werde ich sicherlich etwas für mich finden können...

    AntwortenLöschen
  3. Sei gegrüßt, liebe Maren!

    Auch ich strecke und recke mich gerade, erwache langsam aus meiner wölfischen Winterträgheit und läute am Donnerstag mit Imbolc den Frühling ein. Aus privaten Gründen geht es leider früher nicht, dennoch werde ich es als sehr schönes Fest feiern. Und dein Eintrag hat mich inspiriert! Danke dafür.

    Frühlingsgrüße,
    deine Katzenwölfin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :-) Vielleicht möchtest du ja danach auch ein paar Impressionen mit uns teilen? Kraulige Grüße!

      Löschen
  4. Dein Eintrag klingt unglaublich motivierend (wie immer... schreib ich das auch immer??).
    Auch hier in Spanien hoffe ich auf den Frühling, meine Freundin schwärmt schon davon, wie wundervoll der hier sein soll! Leider ist das hier eine Achterbahnfahrt, sodass es mal ganz grau ist - wie heute - und am nächsten Tag scheint die Sonne als sei es bereits Frühling!

    Deine Vorhaben und Dinge, die du bereits tust - da bin ich dabei - ist total ansteckend, wenn alle auch Sport machen, auch wenn ich hier alleine laufen gehe, Yoga mache oder mit dem Fahrrad fahre, irgendwie seid ihr alle mit dabei :)

    Deine Deko gefällt mir ausnehmend gut und ich mag normalerweise auch kein Pastell! Die Amsel ist wirklich wunderschön!
    Außerdem interessiert mich, was du mit den Apfelsäätlingen machst, sobald sie nicht mehr im Haus bleiben können?? Bin auch eine Balkon-Gärtnerin und scheue mich immer etwas davor ein Bäumchen zu ziehen!

    Herzliche Grüße und schönen Vorfrühling
    Kerry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kerry! Du Glückskeks mit Balkon, ich beneide dich!
      Ich hoffe erst mal, dass zumindest ein oder zwei meiner Apfelkerne auch wirklich keimen und gesunde, kleine Bäumchen werden. Eines möchte ich gerne vor unserem Wohnhaus auspflanzen -erst mal in einen Topf und dann irgendwann in einen eigenen Garten. Das steht für nächstes Jahr auf dem Plan. Die anderen werden verschenkt oder an einer passenden Stelle im Viertel ausgepflanzt, wenn sie stark genug sind. Hoffentlich klappt das! Liebe Grüße in den Süden!

      Löschen
  5. Wir haben den ganzen Winter über von diesem hier rein gar nichts gespürt. Damit habe ich lange gehadert... Inzwischen bin ich aber drüber weg und genieße die neu erwachenden Lebensgeister :) Bei mir herrscht also ähnliche Aufbruchsstimmung. Eine wundervolle Vorfrühlingszeit wünsche ich Dir und dass Deine Pläne reiche Früchte tragen mögen )o(

    AntwortenLöschen

Hier kannst du kommentieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...