Donnerstag, 24. Oktober 2013

Grüße aus England



Nun ist es offiziell: Ich habe meine Dämonen besiegt und meine Uni-Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden! Darüber bin ich sehr glücklich, zumal ich in der Vergangenheit oft daran gezweifelt habe, dass ich einen guten Abschluss hinlege. Aber dem ist nicht so, ich habe meine Prüfungsängste überwunden und nun ist es definitiv aus und vorbei mit der Uni!! Was nun kommt, ist ein anderes Thema, das ich in einem anderen Post unterbringen werde. Nun möchte ich erst einmal die Freude und die Erleichterung nach mehr als einem Jahr großer Anstrengung genießen. Und ich möchte feiern, was ich bisher aus verschiedenen Gründen leider noch nicht konnte.

Ein bisschen Belohnung sollte ein Kurzurlaub in England für mich werden, von dem ich gerade zurückgekehrt bin. Leider überraschten mich an meinem ersten Morgen in England die ersten Anzeichen einer Blasenentzündung... Nach einem Tag in London, der auch mehr Stress als Entspannung für mich war, machte sie sich so richtig bemerkbar. Heftiger emotionaler Stress (dazu gehören für mich Prüfungs-, Versagens- und Flugängste, die ich alle in einer Woche überwinden musste) führen bei mir meistens zu solchen Späßchen wie Blasenentzündungen oder anderen Immunsystem-Schwächen. Ich kenne das also schon, weniger angenehm ist es dadurch natürlich trotzdem nicht.

Also stand der Rest des "Urlaubs" unter einem recht schlechten Stern, ich hatte miese Laune und wollte eigentlich nur zuhause liegen und meine Ruhe haben. Das ging aber nicht, denn wir waren auf einer Hochzeit in der Nähe von York eingeladen. Darauf habe ich mich eigentlich schon länger gefreut. Aber mit den Wehwehchen im Schlepptau hatte ich keine große Lust mehr. Dazu kommt, dass ich nicht mehr so offen und plauderfreundlich bin, wenn es mir gesundheitlich nicht gut geht. Ich möchte mich wie gesagt am liebsten zurückziehen. Da es sich aber um die Familie meines Freundes handelte, in der die Hochzeit stattfand, wollte ich auch nicht unhöflich sein. Also habe ich mich weitere 3 Tage angestrengt, um keinen muffeligen Eindruck zu hinterlassen. Puh....

Eine kleine Verschnaufpause gab mir ein Tag, an dem mein Freund und ich einen Abstecher nach York gemacht haben. Den Unterleib warm eingemummelt sind wir mit dem Auto durch die wundervolle Gegend gekurvt und haben die Atmosphäre genossen.

 

Es sieht wirklich toll aus dort, ein bisschen wie in Irland. Das Landschaftsbild wird geprägt von grünen Hügeln und Schafsweiden, die durch kleine steinerne Mäuerchen voneinander getrennt sind. Zwischendurch fügen sich erdfarbene moorige Gebiete ein. Hier und da begegnen einem verfallene Cottages und es laufen Rebhühner, Enten und Gänse frei umher...hach... Auf der ganzen Gegend liegt etwas Magisches. Schon in der Nacht, als wir mit unserem Mietauto im Hotel ankamen, wurden wir auf mystische Weise begrüßt: Eine weiße Schleiereule saß am Straßenrand auf einer Mauer und blickte uns entgegen -einfach so. Das war ein wundervoller Moment, ich hätte ihn am liebsten angehalten. Ich glaube, ich habe in Deutschland noch nie eine Eule von nahem gesehen...


 

In York selbst habe ich die mittelalterlichen Häuser und Gassen bewundert, den großen Minster und die individuell verkleideten Geschäftsfassaden, die mich ein wenig an die Winkelgasse erinnert haben ;) In einem Café mit Internetzugang habe ich dann auch erfahren, dass ich die Gewinnerin bei Amalas Blogevent zum kreativen September bin -das hat meine Laune im Nu gehoben und ich habe gleich mit meinem Freund darauf angestoßen -mit heißer Schokolade und Schlagsahne :)

 




















Als wir wieder im Hotel ankamen, tropfte der Regen auf unser Hoteldach, während in der Lobby ein kleines Kaminfeuer prasselte und die Hochzeitsgäste in gemütlichen Sesseln davor saßen. Kein Wunder, dass ich nach meiner Ankunft in Deutschland erst einmal einen Harry Potter - Film anschauen musste :D

Nun kuriere ich mich endlich in Ruhe aus, schreibe Blogbeiträge, erledige überfällige Anrufe bei lieben Freunden und mache mir Gedanken zu kommendem Samhain. Natürlich wird es auch einen Post geben, wenn Amalas Überraschungspaket hier eintrifft. Außerdem planen die liebe Miri und ich ein vorweihnachtliches Event für euch, auf das ich mich schon sehr freue.

Bis dahin seid lieb gegrüßt,
Maren




Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist, liebe Maren! Blasenentzündung im Urlaub, das braucht man echt nicht. Hoffentlich geht es dir inzwischen wieder besser. Die Fotos aus England sind wirklich wunderschön. Die Landschaft hat etwas sehr mystisches. Wer weiß, wessen Eule du da begegnet bist? ;-)

    Ich freue mich auch schon sehr auf unser gemeinsames Event :-D

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Miri

    AntwortenLöschen
  2. wie du siehst, mußte ich jetzt schon reinschauen und konnte nicht bis zum wochenende warten (--> meine mail) *seufz* wie wundervoll. und es macht mir arges england-fernweh....
    ich habe jetzt auch endlich mal deinen blog in meine links aufgenommen :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Fotos....! Auch wenn's 'nur' England ist.... *zwinker* (Schreibt Aine, die in Irland lebt....)
    Und schöner Blog überhaupt.....! :)

    Liebe Grüße von Aine

    AntwortenLöschen
  4. Ach, Du auch so eine Kandidatin mit Blasenentzündung? :-/ Ich auch, grad aktuell sogar - ist das nicht herrlich?! :(
    Wie auch immer, ich hoffe inzwischen geht es Dir wieder gut (wovon ich mal stark ausgehe) und muss Dir einmal mehr ein Kompliment für Deine wundervollen Bilder machen, es muss atemberaubend schön dort sein...

    AntwortenLöschen

Hier kannst du kommentieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...