Dienstag, 25. Juni 2013

Magischer Steinkreis

 
Heute morgen musste ich an ein Erlebnis denken, das ich vor ein paar Jahren hatte und das mich bis heute verschwörungsvoll auf Schafe blicken lässt...
2007 bin ich mit einer lieben Freundin zusammen nach Irland gefahren, um einige Wochen eine Rucksacktour dort zu unternehmen. Wir haben uns durch eine Brieffreundschaft kennengelernt, die sich schnell zu einer Freundschaft im wahren Leben entwickelte und so landeten wir als Backpacker zusammen auf der grünen Insel.


Wir wollten besonders deren mystische Seiten kennen lernen. Ohne Auto hat sich das Ganze zwar als etwas unbequem entpuppt, aber andererseits hätten wir ein bestimmtes Erlebnis im Auto wahrscheinlich verpasst....


Bei einem kleinen Dörfchen in der Nähe der Cliffs of Moher sind wir bei einem Spaziergang zufällig an einem teils verwitterten Steinkreis vorbeigekommen. Er lag auf einem kleinen Hügel, mitten auf einer Schafswiese, von einzelnen Bäumen umgeben. Weil wir so langsam dahin geschlendert sind, haben wir ihn zum Glück gesehen, denn von der Straße aus lag er ziemlich versteckt.

 
 
Ich glaube, wir haben uns beide wie Kinder am Weihnachtsabend gefühlt, als wir über die Schafswiese gelaufen sind, um ihn zu "erobern". Das Schönste war, dass er offensichtlich noch "benutzt" wurde. Es hingen bunte Bänder in den Zweigen der Bäume und es lagen kleine, aus Stroh und Gras geflochtene Figuren im Kreis. Eine Feuerstelle war auch zu erkennen. Vor ein paar Tagen war Mittsommer gewesen und wir malten uns aus, dass hier wahrscheinlich ein paar heidnische Iren alte keltische Bräuche zelebriert hatten.

 
 
Wir haben viel Zeit dort verbracht, die Atmosphäre erspürt und uns vorgestellt, wie es wohl gewesen sein muss, in alten Zeiten hier Feste zu begehen und Rituale zu feiern. Wir beschlossen, wieder zu kommen, um unser eigenes Steinkreis-Ritual abzuhalten. Wir hatten damals beide etwas auf dem Herzen, das wir unbedingt an diesem besonderen Ort  als Wunsch in die Welt schicken wollten.
Ganz im Stillen haben wir ein paar Tage später unsere Gedanken und Wünsche mit diesem Ort geteilt, mehr in einer Art andächtigem Zwiegespräch als in einem jubelnden Kreistanz. Zum Abschluss haben wir unsere farblich auf die Wünsche abgestimmten Bänder in die Bäume gebunden. Ich habe mich sehr verbunden mit dem Moment gefühlt und wie man sieht, war ich glücklich:


Als wir gerade fertig waren, ist allerdings etwas Seltsames passiert. Die Schafe auf der Weide um uns herum, die bis gerade noch friedlich blökend ins Futtern vertieft waren, waren plötzlich still und schauten zu uns rüber. Wir wohl gemerkt sind nicht die Sorte energetisch tanzender Hexen, sondern haben unser Gespräch mit der Welt eher gedanklich vollzogen. Es ist mir also bis heute ein Rätsel, wieso die Schafe überhaupt plötzlich auf uns aufmerksam wurden. Sie fingen an zu blöken und kamen nach und nach zu uns an den Kreis heran. Die Wiese war plötzlich komplett leer, alle Schafe standen um uns herum. Gruselig! Obwohl er nur an einer kleinen Stelle eingezäunt war, sie ihn also problemlos hätten "durchwandern" können, blieb die ganze Herde außen um den Kreis herum stehen und schaute uns an. Ich weiß noch, wie wir uns langsam an den Händen gefasst und uns aneinander festgehalten haben, weil wir die skurile Situation nicht verstehen konnten. Und dann, plötzlich, wie auf ein Stichwort, fingen sie alle an zu rennen, immer im Kreis um die Steine herum. Und zwar sehr schnell, als wären sie auf der Flucht. Wir standen mitten drin und trauten unseren Augen nicht...
Das Ganze war genau so aprubt zu Ende, wie es begonnen hatte. Von einen auf den anderen Moment  blieben die Schafe wieder stehen und verteilten sich auf der Wiese. Wir blieben zurück und waren völlig sprachlos.
 
 
 
Natürlich haben wir viel über dieses Erlebnis gesprochen. Wir konnten nur sagen, was wir währenddessen empfunden haben und das war eine Mischung aus Staunen, (Ehr)furcht und Faszination. Für uns hätte eigentlich nichts Schöneres passieren können -etwas so wunderbar Unerklärliches an einem so unerklärlichen Ort! Im Nachhinein haben wir beide gesagt, dass es uns so vorkam, als ob die Schafe irgendwie teilgenommen hätten an unserem Ritual.Vielleicht haben sie sich gesagt "Ohje, schon wieder so zwei verkniffene deutsche Hexen....kommt, Leute, lasst uns das Ganze mal etwas auflockern, damit die Sache rund läuft!" ^^

Kommentare:

  1. Hihi, eine schöne Geschichte :)
    Irland ist einfach ein wundervoller Fleck auf dieser Erde mit so vielen mystischen Plätzen. Da bekomm ich gleich wieder "Heimweh"...

    Liebe Grüße,
    Karmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Karmi:) Ja, ich könnte auch sofort wieder meinen Rucksack packen...

      Löschen
  2. Hach, wenn ich diese Bilder sehe... =)
    Feona & Ash, zwei Freundinnen, die auch bloggen, waren selbst bis vor ein paar Tagen noch für eine Woche in Irland unterwegs. Einfach zauberhaft und atemberaubend schön muss es dort sein.

    Dieses Erlebnis von Dir und Deiner Freundin war doch einfach der perfekte magische Moment ♥ Wenn Tiere sich so aktiv an einem Ritual "beteiligen", dann sehe ich es immer als Zeichen der Göttin oder der Natur (oder wen auch immer man angerufen hat, wie man es nennen möchte) dass mein Ruf erhört worden ist.
    Toll...!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maren,
    eine unglaubliche Geschichte, die ich gern selbst erlebt hätte!
    Und so verkniffen siehst du mir gar nicht aus ;-) Du siehst eher aus
    wie eine offene und sympathische Hexe!
    Schön, dass wir an deinen Erlebnissen und Gedanken teilhaben dürfen.
    Hexische Sommergrüße, Sofia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sofia, das Kompliment kann ich nur zurückgeben!
      Solltest du mal eine Irlandreise planen, verrate ich dir gern, wo der Kreis liegt. Dann kannst du dein Glück mit den Schafen selbst versuchen ;)

      Löschen
  4. Ach, wie gut ich mich noch an diese Schafe erinnern kann.
    Und an das Herzklopfen, an das Staunen, das Gefühl der Verbundenheit, und an das Magische dieses Augenblickes.
    :)

    AntwortenLöschen

Hier kannst du kommentieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...